Herzlich willkommen beim Verein für Orts- und Heimatkunde e. V. Gladbeck / Westfalen

Aktuelles aus dem Verein

Unsere nächsten Veranstaltungen

Gerne können Sie unser komplettes Programm für das erste Halbjahr 2020 hier öffnen und herunterladen. 
Veranstaltungen erste Jahreshälfte 2020

Heimatverein lädt zum Mettwurstpfannkuchenessen ein                      18.02.2020

Im alten Gladbeck gab es den Brauch, vor Beginn der Fastenzeit noch einmal in fröhlicher Runde deftige Mettwurst-pfannkuchen zu essen und es sich gut gehen zu lassen. Seit Jahren pflegt der „Verein für Orts- und Heimatkunde“ diesen alten Fastnachtsbrauch und lädt auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Mettwurstpfannkuchenessen ein. Es findet statt am Dienstag, 18. Februar, um 18.00 Uhr in der Gaststätte Kleimann-Reuer, Hegestr. 89. Zu Gast ist der Erzähler und Schauspieler André Wülfing, der „kleine Häppchen“ kulinarischer Erzählungen und lustiger Anekdoten vortragen wird. 
Der Preis pro Person einschließlich Pfannkuchen liegt bei 10 Euro. Man kann zwischen Mettwurst- und Apfelpfannkuchen wählen. Anmeldungen nimmt Heinz Enxing entgegen, Tel. 61421. Auch Nichtmitglieder sind zu der Veranstaltung willkommen.

Rosenmontagswanderung                                                                            24.02.2020

Schon traditionell lädt der „Verein für Orts- und Heimatkunde“ auch in diesem Jahr am Rosenmontag zu einer Wanderung ein. Wer dem Karneval am Fernsehen weniger abgewinnen kann, trifft sich am 24. Februar, um 14.00 Uhr an der Musikschule (Bernskamp 1). Unter der Leitung von Wolfgang Keuterling (Foto), dem Vorsitzenden des Heimatvereins, geht es von dort über 7 km durch den Grüngürtel in Rentfort-Nord nach Kirchhellen. Nach der gemeinsamen Einkehr fährt die Gruppe mit dem Bus wieder zurück nach Gladbeck.
Der Preis für die Busfahrt beträgt 3,00 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch Nichtmitglieder sind willkommen und können gern mitwandern.

Ende der Maloche im Kohlebergbau – auch jüdische Arbeiter waren unter Tage dabei                                                                                                                 03.03.2020    

An diesem Dienstagabend erzählt Priv.-Doz. Dr. L. Joseph Heid um 19.00 Uhr über jüdische Arbeiter, die man während des Ersten Weltkrieges und auch danach in Russisch-Polen, teils freiwillig, teils mit Gewalt zur schwerindustriellen Arbeit nach Deutschland gelockt hatte. Allein 4.000 von ihnen arbeiteten als Kumpel in den Kohlegruben des rheinisch-westfälischen Industriegebietes unter Tage. Sie alle widerlegten eindrucksvoll die antisemitische Legende, dass Juden zur körperlichen Arbeit nicht willens oder fähig seien. Viel zitiert auch das Wort, das als Ehrenwort der Ruhrgebietsarbeiter gilt: Maloche. Wo kommt es her, dieses rein hebräische Wort, und wie konnte es sich selbstverständlich und allgemein verbreiten?
Der Eintritt kostet 6,00 €, im Vorverkauf in der VHS 5,00 €.

Heimatverein mit neuem Arbeitskreis für Familienforschung               07.03.2020

Es gibt immer mehr Menschen, die sich mit der Geschichte ihrer Familie beschäftigen, auf der Suche nach den eigenen Wurzeln. Gerade das Internet bietet viele Möglichkeiten, hier „fündig“ zu werden. Da passt es gut in die Zeit, dass der „Verein für Orts- und Heimatkunde“ einen neuen „Arbeitskreis Familienforschung“ gründen wird. Die Leitung übernehmen Wolfgang Keuterling, der Vorsitzende des Heimatvereins und Vorstandsmitglied Ulrich Niehaves. Die beiden erfahrenen Familienforscher bieten Unterstützung für Einsteiger und Gelegenheit zum Informationsaustausch für Fortgeschrittene. Das erste Treffen findet statt am Samstag, 7. März, um 10 Uhr im „kreativAmt“ (ehemaliges Finanzamt), Jovyplatz 4. Interessierte an diesem kostenfreien Angebot können sich bei Ulrich Niehaves,Tel. 65581, anmelden. 

Fotos der letzten Veranstaltungen

Informationen über uns

Stadtgeschichtssäule im Rathauspark

Auf den oben stehenden Seiten finden Sie Informationen über Veranstaltungen, die Menschen und über unsere Stadt.
Die Veranstaltungen des Vereins für Orts- und Heimatkunde sind für alle Bürger offen.

Wir bieten…
* orts- und heimatkundliche Veranstaltungen
* Radtouren, Kurztouren oder Tagestouren
* Fahrten zu Burgen, Schlössern und interessanten Städten
* Besuche hochkarätiger Kunstausstellungen
* Vorträge mit heimatkundlichen und historischen Themen
* gesellige und Brauchtumsveranstaltungen

Wenn Sie Fragen zu unserem Verein haben, die wir auf den oben stehenden Seiten nicht beantworten können, dann benutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Hier können Sie uns auch Ihre Anregungen mitteilen.